So leben Schweine, Hühner und Kühe – zu schöne Infobroschüren?

So leben Schweine? Strohhaltung im Auslauf ist definitiv noch nicht Alltag in deutschen Ställen. (Foto: Titelbild BLE-Broschüre)

Wie leben Kühe, Hühner und Schweine in deutschen Ställen? Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) hat drei Pockethefte herausgegeben, die Informationen über die Nutztierhaltung an “Laien” vermitteln sollen – etwa in Schulen. Dabei werden auch “aktuelle Herausforderungen” angerissen.

(BLE/BZL/PM) – Über die Nutztierhaltung wird öffentlich kontrovers diskutiert. Informationen dazu wollen das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) und die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) beisteuern. „So leben Milchkühe“, „So leben Schweine“ und „So leben Hühner“ sind drei Infohefte überschrieben, die kompakt die Nutztierhaltung in deutschen Ställen beschreiben. Der Pressetext verspricht “interessante sowie überraschende Fakten” über Nutztiere. Und in der Tat thematisieren die Broschüren neben Zahlen zur Schweine/Hühner/Milchkuhhaltung auch wirtschaftliche Zwänge, rechtliche Vorgaben und aktuelle Streitfragen in der Tierhaltung.

So geht es auch um überzählige männliche Eintagsküken, um Legehennen, die nur zwölf bis 15 Monate leben, um Milchkühe, die keinen Weidegang haben und Kälber die enthornt werden sowie Schweine, die ihre natürlichen Verhaltensweisen in Ställen kaum ausleben können. Mit den Materialen können Landwirte (und auch Tierärzte) also in den Dialog mit Interessierten einsteigen.

Bestellung und Information

Alle Materialien können kostenfrei im BLE-Medienshop (als Hefte) bestellt oder als PDF-Datei heruntergeladen werden (via Klick auf die Fotos der Titelseiten in diesem Artikel)

wir-sind-tierarzt meint:
Informativ, aber etwas zu schön bebildert

(jh) – Die Zahlen und Fakten sind durchaus interessant, auch kritische Themen werden zumindest angerissen. Auf dieser Basis kann man über Nutztierhaltung diskutieren.
Was etwas stört, sind die Titelseiten: Zu absolut klingende Überschriften – “So leben …” Milchkühe, Schweine und Hühner – verknüpft mit “zu schönen” Titelbildern. Aber Strohschweinhaltung im Auslauf oder die einzelne Milchkuh auf der Weide, das ist eben nicht der Lebensalltag vieler Nutztiere. Im Text werden die schönen Titelseiten dann zwar wieder ein wenig relativiert. Die Bildsprache ist ingesamt aber etwas zu “sauber” für den Alltag in der Nutztierthaltung.

Quellen:
BLE-Pressemeldung
PDF-Download: So leben Hühner
PDF-Download: So leben Schweine
PDF-Download: So leben Milchkühe

Teilen
Über den Autor

Redaktion wir-sind-tierarzt.de

Unter dem Autorennamen "Redaktion wir-sind-tierarzt.de" veröffentlichen wir überwiegend kurze/aktuelle Nachrichten, die im Redaktionsalltag entstehen. Ein Namenskürzel am Textanfang weist ggf. näher auf den zuständigen Redakteur hin: jh – Jörg Held / hh - Henrik Hofmann / aw – Annegret Wagner Kontakt zur Redaktion: zentrale(at)wir-sind-tierarzt.de
Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

Wildtiere: Hilfe kann auch Leid bedeuten

9. März 20169. März 2016
Ein Faltblatt gibt Tipps zum Umgang mit Wildtieren. (©Landestierschutzbeauftragte Hessen / Erni/Fotolia.com)„Wildtiere brauchen in den aller seltensten Fällen menschliche Hilfe," sagt die Landestierschutzbeauftragte Hessen. Was tun kann, wer ein Wildtier findet – oder aber auch besser lassen sollte – erklärt ein Flyer, den Dr. Madeleine Martin zusammen mit der Landestierärztekammer Hessen herausgegeben hat. (mehr …)