Buchtipp: Röntgen Thorax und Abdomen

“Was ist das, was ich auf dem Röntgenbild sehe? Und was ist daran pathologisch?” Ein aktuelles Buch gibt darauf mit vielen anschaulichen Bildern und Erklärungen Antwort und hilft, “Röntgenbilder sicher zu befunden”. Nicht nur für Anfänger geeignet.

Ein Buchtipp von Henrik Hofmann

Die Befundung von Röntgenbildern erfordert in erster Linie systematisches, strukturiertes Vorgehen. In diesem Buch wird die Systematik nicht nur am Bild praktiziert, sondern beginnt mit einer sehr kurzen (zum Glück!!) Einführung in physikalische Grundlagen, Vermeidung von Artefakten, Lagerungstechnik und mit der Art und Weise, wie man Befunde aufbaut und sie beschreibt. “Für die Beurteilung von Röntgenaufnahmen ist ein strukturierter Zugang zur Bekundung essentiell….”, so die Autorin.

“Was sehe ich eigentlich?” Die “Herzuhr” und viele andere erklärten Bilder erhellen das “grau-in-grau”. (Bild: “Blick ins Buch”)

Das strukturierte Arbeiten zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch. Es werden Thorax und Abdomen getrennt aufgearbeitet, indem physiologische pathologischen Befunden gegenüber gestellt werden. Befunde werden durch Zeichnungen und Beschreibungen verdeutlicht.

Mind-Maps verschaffen einen Überblick über die Differenzialdiagnosen, und Flussdiagramme helfen bei der methodischen Interpretation. Darüber hinaus bieten viele Praxistipps, Checklisten, Vergleiche “Hund vs. Katze” und Quizfragen Unterstützung bei der Selbstkontrolle.

Geeignet ist das Buch vor allem für Studierende und Berufsanfänger, die Hilfestellung bei der Beurteilung und dem Herangehen an Röntgenbilder suchen. Erfahrenen Kollegen hilft es, die eingefahrene Herangehensweise zu überprüfen.

Die Autorinnen sind erfahren in der Aus- und Weiterbildung von Tiermedizinern. Sie kennen die Fragen, Probleme und Stolperfallen in der Röntgendiagnostik aus eigener langjähriger Praxis. Ihr Buch führt sicher durch den Röntgen-Dschungel und vermittelt auch komplizierte Sachverhalte leicht verständlich.

Kerstin von Pückler, 

Röntgen Hund und Katze: Thorax und Abdomen

Georg Thieme Verlag, Stuttgart. 2018.

192 S., 420 Abb., gebunden

Buch: EUR [D] 69,99 / EUR [A] 72,00

HIER BESTELLEN (und unsere Arbeit unterstützen!)*

*affiliate link = bei Bestellung über diesen Link, erhält wir-sind-tierarzt.de eine kleine Provision. Der Buchpreis ist unverändert.

Teilen
Über den Autor

Dr. Henrik Hofmann

Dr. Henrik Hofmann (hh) betreibt seit 1995 eine eigene Tierarztpraxis in Butzbach. Er ist Fachtierarzt für Allgemeine Veterinärmedizin und hat die Zusatzbezeichnung Akupunktur. (www.tierundleben.de) Als Autor und Redakteur hat Hofmann in etlichen Zeitschriften und Zeitungen rund ums Tier geschrieben. Bei wir-sind-tierarzt.de betreut er schwerpunktmäßig Medizinthemen, den Bereich Praxismanagement und die Rubrik Mensch-Tierarzt. Außerdem steuert er die SocialMedia-Aktivitäten und leitet die Bildredaktion. Zuletzt ist sein Buch „Tieren beim Sterben helfen – Euthanasie in der Tierarztpraxis“ erschienen. Kontakt: henrik.hofmann(at)wir-sind-tierarzt.de
Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

Wildtiere: Hilfe kann auch Leid bedeuten

9. März 20169. März 2016
Ein Faltblatt gibt Tipps zum Umgang mit Wildtieren. (©Landestierschutzbeauftragte Hessen / Erni/Fotolia.com)„Wildtiere brauchen in den aller seltensten Fällen menschliche Hilfe," sagt die Landestierschutzbeauftragte Hessen. Was tun kann, wer ein Wildtier findet – oder aber auch besser lassen sollte – erklärt ein Flyer, den Dr. Madeleine Martin zusammen mit der Landestierärztekammer Hessen herausgegeben hat. (mehr …)