bpt-Kongress Hannover 2018 …er wächst und wächst…

International besetzte Auftaktveranstaltung für landwirtschaftliche Nutztiere (©WiSiTiA/aw)

Der bpt-Kongress wächst weiter: mit rund 2.600 Voranmeldungen und weiteren Vor-Ort-Registrierungen ist es gelungen einen Besucherrekord aufzustellen und gleichzeitig 15 Prozent mehr Aussteller anzulocken.

Das Konzept, den bpt-Jahreskongress gleichzeitg mit der EuroTier in Hannover abzuhalten, scheint sich zu bewähren. Noch nie gab es bei einem bpt-Kongress so viele Voranmeldungen wie in diesem Jahr. Gleichzeitg ist es den Veranstaltern gelungen ein breites Angebot an international besetzten Vorträgen zusammen zu stellen.

Prominentester Redner war vermutlich “Albatros” Dr. Michael Groß der unter dem Titel “Jeden Tag ein Olympiasieg” über Motivation und Stressbewältigung referierte und Einblicke in seine ehemaligen Trainingsabläufe gab.

Dr. Michael Groß (©WiSiTiA/aw)

Berufspolitische Diskussion bpt (©WiSiTiA/aw)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Interessante Diskussionen entstanden in den verschiedenen Round-Table-Veranstaltungen, die den Nerv der Teilnehmer zum Teil sehr gut trafen, etwa beim Management und der Konkurrenzsituation im Bereich der Kleintierkliniken oder bei der Umsetzung der TÄHAV in der Kleintierpraxis.

Hochkrätig besetzter Round-Table zum Erfahrungsaustausch TÄHAV/Kleintierpraxis (©WiSiTiA/aw)

 

Etwas zu wenig Beachtung fand dagegen die Auftaktveranstaltung der Nutztiere, in der Kollegen aus dem europäischen Ausland über Entwicklungen im Bezug auf Nutztierhaltung und Antibiotikaanwendungen in ihren Heimatländern referierten. Diese Gelegentheit, über den deutschen Tellerrand zu sehen, interessierte deutlich zu wenige Kollegen.

Schlussendlich waren auch die Aussteller mit dem Verlauf zufrieden, da –  ähnlich wie in Leipzig – die Pausen der einzelnen Veranstaltungen so gelegt wurden, dass ein gleichmäßiger Besucherverkehr im Ausstellungsbereich gewährleistet war.

Größere Ausstellungsfläche als vor zwei Jahren (©WiSiTiA/aw)

Gleichmäßig verteilte Besuchermengen  (©WiSiTiA/aw)

 

 

 

 

 

 

 

Am 22.11. 2018 waren dann sämtliche Zahlen ausgewertet und die Pressestelle des bpt zog folgendes Fazit –
Pressemitteilung bpt im Wortlaut:
 
 

bpt-Kongress 2018 in Hannover mit Besucher- und Ausstellerrekord

 
Der diesjährige bpt-Kongress fand vom 15. bis 17. November wieder teilparallel zur EuroTier, der weltweit führenden Leitmesse für Landwirtschaft, in Hannover statt. „Mit mehr als 2.800 tierärztlichen Teilnehmern und 180 nationalen und internationalen Ausstellerfirmen war dieser Kongress der größte in der 99-jährigen Verbandsgeschichte und damit ein unglaublicher Erfolg“, freut sich bpt-Präsident, Dr. Siegfried Moder.
 
Unter dem Motto „Miteinander ins Gespräch kommen und im Dialog Lösungen entwickeln“ standen neben dem klassischen Fortbildungs- und Informationsangebot für Praktiker zahlreiche interaktive Veranstaltungsformate, von klassischen Frontalvorträgen mit Diskussion, über viele Round Tables, Seminare, Fachtreffs und Podiumsdiskussionen im Mittelpunkt des umfangreichen Angebotes. Rege diskutiert wurde über eine ganze Reihe brandaktueller Themen, wie die betäubungslose Ferkelkastration, die Notdienstproblematik und die Chancen und Risiken von Klinikübernahmen durch Investoren.
 
Ein Novum war die Verleihung des Animal Welfare Awards 2018 im Rahmen des International Animal HealthEvents. Ein Preis, den der bpt gemeinsam mit dem EuroTier-Veranstalter DLG aus der Taufe gehoben hat mit dem Ziel, die aus Tierschutzsicht beste technische Innovation der EuroTier zu prämieren. Zwei Preisträger, die Firma Schippers und die dsp-Agrosoft GmbH, erhielten die Auszeichnung für ihre Systeme zur automatisierten Früherkennung von Erkrankungen des Bewegungsapparates von Milchkühen (mehr zu den Innovation Awards auch unter www.eurotier.com).
 

„Die aktuelle politische Entwicklung unterstreicht die Bedeutung unseres Verbandes für die Tiergesundheit, die Sicherheit von Lebensmitteln, aber auch für die Wahrung der beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen unserer Mitglieder“, erklärt Moder und freut sich auf ebenso viele Teilnehmer wie in diesem Jahr beim nächsten bpt-Kongress, der vom 17. bis 19. Oktober 2019 mit dem Gastland Österreich im Internationalen Congress Center in München stattfinden wird.

Teilen
Über den Autor

Redaktion wir-sind-tierarzt.de

Unter dem Autorennamen "Redaktion wir-sind-tierarzt.de" veröffentlichen wir überwiegend kurze/aktuelle Nachrichten, die im Redaktionsalltag entstehen. Ein Namenskürzel am Textanfang weist ggf. näher auf den zuständigen Redakteur hin: jh – Jörg Held / hh - Henrik Hofmann / aw – Annegret Wagner Kontakt zur Redaktion: zentrale(at)wir-sind-tierarzt.de
Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

Wildtiere: Hilfe kann auch Leid bedeuten

9. März 20169. März 2016
Ein Faltblatt gibt Tipps zum Umgang mit Wildtieren. (©Landestierschutzbeauftragte Hessen / Erni/Fotolia.com)„Wildtiere brauchen in den aller seltensten Fällen menschliche Hilfe," sagt die Landestierschutzbeauftragte Hessen. Was tun kann, wer ein Wildtier findet – oder aber auch besser lassen sollte – erklärt ein Flyer, den Dr. Madeleine Martin zusammen mit der Landestierärztekammer Hessen herausgegeben hat. (mehr …)