Alexander Bonde: Ex-Landwirtschaftsminister wird Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

Ex-Minister Alexander Bonder wird neuer Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. (Foto: © DBU)

Alexander Bonde, ehemals Grüner Landwirtschaftsminister in Baden-Württemberg, wird neuer Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück. Er folgt auf den Tierarzt Dr. Heinrich Bottermann, der Ende Juni als Staatssekretär in das nordrhein-westfälische Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft gewechselt war.

(PM/DBU) – Das neue Amt als Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück tritt Alexander Bonde (42) zum 1. Februar 2018 an. Der gebürtige Freiburger bringe als ehemaliger Grüner Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (2011-2016) langjährige Erfahrungen in der Führung und der Strategieentwicklung von großen Organisationen und Landesbehörden sowie umfassende Kenntnisse im Natur- und Umweltschutz mit, schreibt die DBU in einer Pressemeldung.
Bondes Vorgänger, der Tierarzt Dr. Heinrich Bottermann, war nach dem Regierungswechsel in Nordrhein-Westfalen als Staatssekretär in das nordrhein-westfälische Umweltministerium gewechselt.

Politischer Hoffnungsträger

Bonde hatte im Mai 2016 auf sein Ministeramt in Baden-Württemberg verzichtet, nachdem eine private Affäre öffentlich geworden war. Er galt mittelfristig sogar als möglicher politischer Nachfolger von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Zuletzt arbeitete Bonde als Senior Advisor bei DWR eco, einer Berliner Agentur für politische Kommunikation und Entwicklung von neuen Geschäftsfeldern im Umweltschutz. Von 2002 bis 2011 war er Mitglied des Deutschen Bundestages.

Das Kuratorium der DBU unter Vorsitz der Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter, erwartet, dass Bonde aufgrund seiner langjährige Erfahrungen in der Führung und der Strategieentwicklung von großen Organisationen und Landesbehörden sowie seiner umfassenden Kenntnisse im Natur- und Umweltschutz  die DBU “als die zentrale Innovationsförderin im Umweltbereich” weiterentwickeln werde.

Quelle:
DBU Pressemeldung (1.12.2017 / PDF-Download)

Teilen
Über den Autor

Redaktion wir-sind-tierarzt.de

Unter dem Autorennamen "Redaktion wir-sind-tierarzt.de" veröffentlichen wir überwiegend kurze/aktuelle Nachrichten, die im Redaktionsalltag entstehen. Ein Namenskürzel am Textanfang weist ggf. näher auf den zuständigen Redakteur hin: jh – Jörg Held / hh - Henrik Hofmann / aw – Annegret Wagner Kontakt zur Redaktion: zentrale(at)wir-sind-tierarzt.de
Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

Wildtiere: Hilfe kann auch Leid bedeuten

9. März 20169. März 2016
Ein Faltblatt gibt Tipps zum Umgang mit Wildtieren. (©Landestierschutzbeauftragte Hessen / Erni/Fotolia.com)„Wildtiere brauchen in den aller seltensten Fällen menschliche Hilfe," sagt die Landestierschutzbeauftragte Hessen. Was tun kann, wer ein Wildtier findet – oder aber auch besser lassen sollte – erklärt ein Flyer, den Dr. Madeleine Martin zusammen mit der Landestierärztekammer Hessen herausgegeben hat. (mehr …)