Klinikinvestoren: Partnersuche per Anzeige

“Möchten Sie sich uns anschließen?”  – die freundliche Frage ist ein weiterer Schritt in der Offensive der Investoren auf dem deutschen Praxismarkt: Per Anzeige sucht die schwedische Klinikkette AniCura jetzt seit drei Monaten neue Übernahmeziele. Und auch Fressnapf inseriert auf der Suche nach Tierärzten, die als Partner eine Praxis in Heimtiermärkten eröffnen wollen.

(jh) – Die ganzseitigen Anzeigen-Motive der schwedischen Klinikkette AniCura im Deutschen Tierärzteblatt sind eher dezent. Sie sprechen von der “Gestaltung der tierärztlichen Versorgung in Europa”.
Über 130 Standorte habe man, schreiben die Schweden auf ihrer Homepage über sich. Tatsächlich zählen sie dann auf den Länder-Webseiten 116 AniCura-Orte auf. Vor allem in Skandinavien (SVE 39 / NOR 34 / DK 9) sind sie stark. Dann folgt schon Deutschland (19 Standorte) vor den Niederlanden (9), Österreich (2) und der (Schweiz (1).

Nur interessant: Kliniken/Praxen ab rd. einer Million Euro Umsatz

Anzeige im Deutschen Tierärzteblatt September 2016

Anzeige im Deutschen Tierärzteblatt September 2016

Als “Testemonial” treten in den Anzeigen denn auch (vorerst) dänische oder schwedische Tierärzte auf, die über – aus ihrer und Unternehmenssicht –  positive Aspekte einer Kettenzugehörigkeit berichten. Erst ganz zum Schluss kommt die freundliche Frage: “Möchten sie sich uns anschließen?” Ernsthaftes Interesse aber haben die Schweden bisher nicht am Gros der rund 10.000 deutschen Kleintierarztpraxen, sondern an Standorten ab etwa einer Million Euro Jahresumsatz aufwärts. Geschätzte 150 Kliniken und große Praxen gehören in diese Gruppe.

Die Chancen und Risiken des Engagements der Investoren hat wir-sind-tierarzt in einer zweiteiligen Artikelfolge analysiert:
1) “Boomende Tierarztketten” – warum die Ketten so schnell wachsen
2) “Money talks” – das Marktumfeld, Profiteure und Verlierer auf Arbeitnehmer und Arbeitgeberseite

Von Konkurrent Evidensia hört man hierzulande weniger, obwohl man europaweit mit rund 160 Standorten größer ist. Zwar gibt es eine deutsche Niederlassung, doch fehlt eine deutschsprachige Webseite. Bekannt sind bisher drei deutsche Standorte (siehe unten), ein vierter in Norddeutschland ist noch nicht offiziell.

Fressnapf auf Partnersuche

Auch der Heimtierriese Fressnapf sucht per Anzeige (über ein Beratungsunternehmen*) Tierärzte, die sich “mit einem starken Partner in eigener Praxis selbständig machen wollen”. Aktuelle Standorte sind, wie von wir-sind-tierarzt.de bereits hier und hier berichtet: Köln, Krefeld, Düsseldorf, Hannover.
Während die Schweden die Standorte zu 100 übernehmen, beteiligt sich Fressnapf – vertreten durch die ehemalige “Activet” – mit einem Minderheitsanteil von knapp unter 50 Prozent an Praxisneugründungen.

Zur Zeit wenig neue AniCura-Standorte

Für Deutschland verschickt AniCura weiter fast wöchentlich Pressemeldungen mit “Neuzugängen” (erster Bericht hier). Doch momentan vermeldet die Kette keine wirklich aktuellen neuen “Anschluß” von Standorten, sondern es sind Kliniken, die schon in 2015 oder seit Anfang 2016 zur Gruppe gehören.

“Neue” Standorte findet man wenn, dann eher auf der Webseite von AniCura Deutschland, manchmal auch über die Umfirmierungen in den Kammernachrichten im Deutschen Tierärzteblatt. So ist gegenüber unserer zuletzt im Juli aktualisierten Auflistung ein weiterer Standort hinzugekommen:

Die Kleintierklinik Babenhausen (Dres. Susanne und Nikola Medl) liegt ebenfalls in Süddeutschland. Dort hat sich inzwischen ein AniCura Schwerpukt gebildet – entstanden durch den Kauf von Kliniken, die überwiegend zum Kundenstamm der ebenfalls von AniCura übernommenen Beratungsfirma Vet.netzwerk gehörten.

19 offizielle AniCura-Standorte in fünf Bundesländern:

7 x in Baden-Württemberg

♦ AniCura Kleintierspezialisten Ravensburg GmbH (Dres. Rieker, Göggerle) – seit Anfang 2015 erster AniCura-Standort in Deutschland mit zwei angeschlossenen Praxen (ein weiterer Standort aus dem Ravensburger Praxisverbund wurde inzwischen geschlossen) Pressemeldung zum Beitritt: 4.7.2016

♦ AniCura Kleintiermedizinisches Zentrum Hüttig GmbH (Reutlingen) – Pressemeldung zum Beitritt: 7.7.2016

♦ AniCura-Kleintierzentrum Heilbronn GmbH (Dres. Maier, Lutter, Wieland) – Pressemeldung zum Beitritt: 1.8.2016

♦ AniCura Kleintiermedizinisches Zentrum Dr. Nees GmbH (Weingarten) – Pressemeldung zum Beitritt: 18.8.2016

♦ AniCura Kleintierzentrum Neckarwiesen (Esslingen / Dr. Merkt – mit eigenem Blog)

4 x in Bayern

♦ AniCura Tierärztliche Klinik Neu-Ulm GmbH (Dr. Peter Neuhofer) – Pressemeldung zum Beitritt: 28.7.2016

♦ AniCura Kleintierspezialisten Ausgburg (Dres. Bentele, Schwedes, Unger) – Überweisungszentrum mit einer zugehörigen Zweigpraxis – Pressemeldung zum Beitritt: 24.8.2016

♦ AniCura Kleintierklinik Babenhausen (Dres. Susanne und Nikola Medl)

3 x in Rheinland-Pfalz

♦ Tierklinik Bretzenheim (Rheinland-Pfalz)  (Dr. Höhner – noch nicht in AniCura umbenannt aber auf der  AniCura Webseite verlinkt – Pressemeldung zum Beitritt: 29.8.2016

♦ Tierarztpraxis Dr. Anja Baronetzky-Mercier GmbH (Mayen – noch nicht in AniCura umbenannt aber als “Part of AniCura” kenntlich gemacht und auf  der AniCura Webseite verlinkt) – Pressemeldung zum Beitritt: 15.8.2016

♦ AniCura tierärztliche Praxis Xaver Rösch (Dres. Xaver und Bärbel Rösch, Haßloch/Pfalz  – als “Part of AniCura” kenntlich gemacht und auf  der AniCura Webseite verlinkt)

3 x in Nordrhein-Westfalen

♦ AniCura Bielefeld – Tierärztliche Klinik für Kleintiere – Dres. Lüttegnau und Flaig (als “Part of AniCura” kenntlich gemacht und auf der AniCura Webseite verlinkt)Pressemeldung zum Beitritt: 31.8.2016 (noch nicht auf der AniCura-Webseite verfügbar)

♦ Tierärztliche Klinik für Kleintiere am Forstgarten Kleve – Dr. Heinrich Camp (noch nicht in AniCura umbenannt aber auf der AniCura Webseite verlinkt)

♦ Tierärztlich Klinik vom Bökelberg GmbH Dres. Krampe, Stelljes und Döhmen (Mönchengladbach – noch nicht in AniCura umbenannt aber als “Part of AniCura” kenntlich gemacht und auf der AniCura Webseite verlinkt) – Pressemeldung zum Beitritt: 14.7.2016

1 x in Hamburg

♦ AniCura Tierärztliche Spezialisten Hamburg GmbH – (Dres. Linek) – Pressemeldung zum Beitritt: 25.7.2016

 

Drei Evidensia-Standorte

♦ Evidensia Tierklinik Stommeln (Dr. M. Bali)

♦ Evidensia Kleintier-Gesundheitszentrum Ravensburg (Dres. Mihaljevic, Sieberz, Sonntag)

♦ Vet Zentrum Berchtesgadener Land (Neugründung – nach Webseitenrelaunch nicht mehr als Evidensia-Standort zu identifizieren)

Eine Übersicht aller bisherigen Artikel zum Thema “Kapitalinvestoren” finden sie hier

 Stand der Zahlen: 4.9.2016
*Offenlegung: Für Fressnapf sind die Berater von TVD-Consult tätig, einem der Premium-Werbe-Partner von wir-sind-tierarzt.de
Firmenlogos: © AniCura bzw. Evidensia

Teilen
Über den Autor

Jörg Held

Jörg Held (jh) ist Journalist, Kommunikationswirt und Redaktionsberater mit 30 Jahren Berufserfahrung. Seit 2007 auch im Bereich Tiermedizin unterwegs, davon 5 Jahre als Redaktionsleiter der VETimpulse. Auch bei wir-sind-tierarzt.de leitet er die Redaktion und ist schwerpunktmäßig für berufspolitische Themen und die Nachrichten verantwortlich. Kontakt: joerg.held(at)wir-sind-tierarzt.de
Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

Wildtiere: Hilfe kann auch Leid bedeuten

9. März 20169. März 2016
Ein Faltblatt gibt Tipps zum Umgang mit Wildtieren. (©Landestierschutzbeauftragte Hessen / Erni/Fotolia.com)„Wildtiere brauchen in den aller seltensten Fällen menschliche Hilfe," sagt die Landestierschutzbeauftragte Hessen. Was tun kann, wer ein Wildtier findet – oder aber auch besser lassen sollte – erklärt ein Flyer, den Dr. Madeleine Martin zusammen mit der Landestierärztekammer Hessen herausgegeben hat. (mehr …)