Als Tierarzt erfolgreich wirtschaften

Tierarztpraxen sind kleine (oder auch größere) mittelständische Unternehmen. Für jeden Praxisinhaber wird deshalb betriebswirtschaftliches Know How immer wichtiger – besonders in Zeiten des sich abzeichnenden Wegfalls der GOT und dem Markteintritt von Tierarzt-GmbHs oder gar ganzer Klinikketten in Investorenhand. Mit TVD Consult starten zwei bekannte Namen der Branche ein neues Tierarzt-Beratungsunternehmen – und wir-sind-tierarzt.de gewinnt einen weiteren Sponsoring-Partner.

Dr. Andreas Herzog – Co-Gründer von TVD Consult mit Jahren branchenerfahrung

Dr. Andreas Herzog – Co-Gründer von TVD Consult mit 22 Jahren Branchenerfahrung. (Foto: © TVD)

Warum schon für Tiermedizinstudenten eine Beratung hilfreich sein kann, wie Berater Geld verdienen und warum die Rente “im Kopf” bereits mit 50 beginnen sollte? Antworten von Dr. Andreas Herzog, Geschäftsführer und Mitinhaber der TVD Consult.

Sie haben 22 Jahren Branchenerfahrung als Unternehmer und Berater in der Veterinärmedizin. Jetzt gründen Sie mit einem Versicherungs-Makler eine neue Firma. Warum?

Dr. Andreas Herzog: Wir machen genau das, was eine kluge betriebswirtschaftliche Strategie ausmacht: Wir schaffen Synergien. TVD Finanz ist schon jetzt einer der führenden Tierarztpartner in der Praxisvermittlung und hat bereits ein gutes Beratungsangebot für Praxisgründer. Das wollen wir mit unserem neuen, gemeinsamen Unternehmen TVD Consult ausbauen und ein Full-Service-Paket bieten. 

Zuletzt waren Sie Deutschland-Manager der AniCura, einer europaweit aktiven Tierklinik-Kette. Warum jetzt der Neustart?

Herzog: Weil es mir persönlich sehr viel Freude macht, Unternehmen zu entwickeln und Menschen zu beraten. Ich mache das seit vielen Jahren – immer mal wieder in einer neuen Rolle. So habe ich 1994 das Vetmedlabor gegründet und zum europäischen Marktführer ausgebaut, bevor es von Idexx übernommen wurde. 
Die Vet.netzwerk, mein früheres Beratungsunternehmen, wurde von AniCura übernommen und wir haben gemeinsam den Deutschlandstart der AniCura-Klinikkette erfolgreich auf den Weg gebracht, so dass sie jetzt in dem Segment Marktführer ist.
Künftig wollen die Schweden die Ressourcen der Vet.netzwerk für die Entwicklung der eigenen Standorte einsetzen und keine externen Kunden mehr beraten. Deshalb habe ich mich 
entschieden, mit TVD als Partner ein neues Angebot zu entwickeln: Mit TVD Consult möchten wir mithelfen, dass Tierärzte nicht nur fachlich fit, sondern auch wirtschaftlich erfolgreich sind.

Sparringspartner für Tierärzte

Auf Ihrer Webseite habe ich gelesen: Eine Zielgruppe für ihr Beratungsangebot sind Tiermedizinstudenten. Was haben die mit Betriebswirtschaft zu tun?

Herzog: Sehr viel. Das sehen Sie schon daran, dass der bpt sich stark engagiert, um mehr betriebswirtschaftliche Inhalte ins Studium zu integrieren. Eine Tierarztpraxis ist ein Unternehmen. Ob sie als Tierarzt Unternehmer werden wollen oder lieber angestellt arbeiten, ist eine wichtige, aber im Übrigen nicht unumstößliche Entscheidung.
Was liegt mir? Wie kann ich auf meinen Neigungen und Stärken eine berufliche Karriere aufbauen? Da können Sie schon im Studium und beim Start in den Beruf einige wichtige Weichen stellen. Und dabei wollen wir den Tiermedizinstudenten Hilfestellung anbieten. Bewerbung, Stellensuche, Karriereplanung – da mit jemanden zu sprechen, der Branchenerfahrung hat, kann schon hilfreich sein.

Nun sind Studenten aber nicht die finanzstärksten Kunden. Und auch die TVD Consult möchte ja Geld verdienen – oder nicht?

Herzog: Natürlich. Aber unter den Studierenden sind die Praxisinhaber von morgen. Unser Kerngeschäft ist selbstverständlich die Praxisberatung – von der Begleitung bei der Existenzgründung über die betriebswirtschaftliche Optimierung etablierter Praxen und Kliniken bis zur strategischen Nachfolgersuche.
Aber TVD Consult versteht sich bei all dem als Coach und Mentor, der seine Kunden begleitet – vom Start und auch in Phasen, in denen es einmal nicht so gut läuft. Wir wollen der Sparringspartner sein, mit dem Sie Ihre Ideen und Ziele offen und kritisch in einem geschützten Raum “durchkämpfen” können.
Dazu kommt die ganz konkrete Beraterarbeit bei den harten BWL-Themen des Praxisalltags: Businessplan, Praxisanalyse, Marketing, Personalrecruitung, etc. Wir haben da eine ganze Palette hilfreicher Werkzeuge – und die nötige Erfahrung.
Unser Ziel ist die langfristige Zusammenarbeit: Ein Beratungsunternehmen ist selbst auf die Dauer nur dann erfolgreich, wenn seine Kunden erfolgreich sind.

Erfolgreiche Praxisübergabe: Die richtige Exit-Strategie

Grafik mit Achbegriffen zum Tierarztruhestand und Praxisübergabe

Ruhestand gezielt planen – die richtige Exitstrategie ist bares Geld wert. (Grafik: © TVD Consult)

Brauche ich denn als gestandener Praktiker, der schon Jahrzehnte erfolgreich eine Praxis führt, noch so einen BWL-Berater? 

Herzog: Was er braucht, entscheidet jeder Tierarzt und jede Tierärztin selbst. Deshalb ist unser Angebot so aufgebaut, dass jeder für sich das Passende heraussuchen kann.
Aber die momentan größte Zahl an Tierärzten haben wir in der Altersgruppe 50-59*. Das sind überwiegend Praxisinhaberinnen und -inhaber. Gerade für sie haben wir eine “50+ Strategie” entwickelt. Denn genauso wie die Gründung einer Praxis strategisch geplant werden sollte, so sollte es auch die Praxisab- oder -übergabe sein. Es ist durchaus klug, sich frühzeitig um seine ganz persönliche “Exit-Strategie” in die Rente zu kümmern – nicht erst mit 63. Denn hier lässt sich mit der richtigen Planung der “Wert” der eigenen Praxis für einen künftigen Käufer ganz erheblich steigern.
Außerdem ist es auch nicht ganz so leicht, sich von seinem Lebenswerk zu trennen und es zu für beide Seiten fairen Bedingungen in neue Hände zu geben. Wir wollen hier im Wortsinn „Vermittler“ sein und Interessen fair ausgleichen.

Gründungstipps, die kluge Exit-Strategie, Personalführung- und Entwicklung – zu diesen Themen wird wir-sind-tierarzt.de künftig in der der Rubrik “Praxismanagement” zusammen mit TVD Consult als Sponsoring-Partner informative Artikel erstellen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. 

Das Gespräch führte Jörg Held

*Deutsche Tierärzetstatistik 2015 (PDF-Download)

Teilen
Über den Autor

Redaktion wir-sind-tierarzt.de

Unter dem Autorennamen "Redaktion wir-sind-tierarzt.de" veröffentlichen wir überwiegend kurze/aktuelle Nachrichten, die im Redaktionsalltag entstehen. Ein Namenskürzel am Textanfang weist ggf. näher auf den zuständigen Redakteur hin: jh – Jörg Held / hh - Henrik Hofmann / aw – Annegret Wagner Kontakt zur Redaktion: zentrale(at)wir-sind-tierarzt.de
Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

Wildtiere: Hilfe kann auch Leid bedeuten

9. März 20169. März 2016
Ein Faltblatt gibt Tipps zum Umgang mit Wildtieren. (©Landestierschutzbeauftragte Hessen / Erni/Fotolia.com)„Wildtiere brauchen in den aller seltensten Fällen menschliche Hilfe," sagt die Landestierschutzbeauftragte Hessen. Was tun kann, wer ein Wildtier findet – oder aber auch besser lassen sollte – erklärt ein Flyer, den Dr. Madeleine Martin zusammen mit der Landestierärztekammer Hessen herausgegeben hat. (mehr …)