Kurzvorstellung der Kandidaten zur BTK-Präsidiumswahl in Bamberg

Nach acht Jahren gibt es einen Wechsel an der Spitze der Bundestierärztekammer (BTK): Präsident Prof. Dr. Theo Mantel (*1942) gibt sein Amt auf. Auch für alle sechs anderen Präsidiums-Positionen stehen Wahlen an. wir-sind-tierarzt.de stellt kurz vor, wer bisher Interesse an einem Amt bekundet hat oder als Kandidat gehandelt wird.

von Jörg Held

Kandidiert für das Amt des BTK-Präsidenten: Dr. Uwe Tiedemann (Niedersachsen) (Foto: ©Privat)

Kandidiert für das Amt des BTK-Präsidenten: Dr. Uwe Tiedemann (Niedersachsen) (Foto: ©Privat)

Einen Tag vor dem 27. Deutschen Tierärztetag in Bamberg (29./30.10.2015) wählen am Mittwoch die Delegierten der 17 Landestierärztekammern das neue Präsidium der Bundestierärztekammer: Außer dem Amt des BTK-Präsidenten und der zwei Vizepräsidenten sind auch auch vier “Ressorts” im BTK-Präsidium zu besetzen.
Für die sieben Ämter bewerben sich nach wir-sind-tierarzt.de-Informationen insgesamt elf Kolleginnen und Kollegen. Aber natürlich können auch vor Ort noch Kandidaten vorgeschlagen werden oder sich zur Wahl stellen.

Präsident der Bundestierärztekammer

Als Kandidat tritt hier Dr. Uwe Tiedemann an. Der Kleintierpraktiker aus Niedersachsen ist seit 2007 der 1. Vizepräsident der BTK und seit 2006 auch Kammerpräsident der Tierärztekammer Niedersachsen (Kurzvita auf der BTK-Webseite).

Kandidiert für das Amt des 2. Vizepräsidenten: Dr. Iris Fuchs (Bayern) (Foto: © BTK)

Kandidiert für das Amt des 1. Vizepräsidenten: Dr. Iris Fuchs (Bayern) (Foto: © BTK)

Amt des 1. Vizepräsidenten

Um dieses Amt bewirbt sich Dr. Iris Fuchs (Bayern). Sie ist Amtstierärztin in der Regierung von Oberfranken und seit 2003 Vizepräsidentin der Bayerischen Landestierärztekammer.*

Amt des 2. Vizepräsidenten

Kandidiert für das Amt des 2. Vizepräsidenten: Dr. Arnold Ludes (Saarland) (Foto: © BTK)

Kandidiert für das Amt des 2. Vizepräsidenten: Dr. Arnold Ludes (Saarland) (Foto: © BTK)

Als Kandidaten für dieses Aufgabe sind mehrere Bewerber im Gespräch.

  • So soll der bisherige, seit 2007 amtierende, 2. BTK-Vizepräsident, Dr. Arnold Ludes, erneut kandidieren. Ludes ist Kammerpräsident im Saarland und dort Abteilungsleiter im Umweltministerium.
  • Außerdem bewirbt sich Dr. Martin Hartmann aus Baden-Württemberg. Hartmann ist dort seit 2013 Landestierarzt und hat von 2011 bis 2014 als Präsident den Bundesverband der beamteten Tierärzte geführt*.
Kandidiert für das Amt des 1. BTK- Vizepräsidenten: Dr. Martin Hartmann (Baden-Württemberg) (Foto: BTK)

Kandidiert für das Amt des 2. BTK- Vizepräsidenten: Dr. Martin Hartmann (Baden-Württemberg) (Foto: BTK)

Auch aus den neuen Bundesländern sollen womöglich noch Kandidaten für diese Position antreten/vorgeschlagen werden. Im Gespräch sind:

Vier Ressorts

Einige Aufgaben/Ressorts im BTK-Präsidium sind traditionell jeweils mit Amtsträgern aus diesen Bereichen besetzt. Das gilt für folgende Ressorts:

“Praktische Berufsausübung” – die Praktiker im BTK-Präsidium vertritt jeweils der Präsident des Bundesverbandes der praktizierenden Tierärzte. Hier gibt es einen Wechsel: Dr. Siegfried Moder (Bayern), gerade neu gewählter bpt-Präsident, übernimmt dieses Ressort vom bisherigen Amtsinhaber Dr. Hans-Joachim Götz.

“Öffentliches Veterinärwesen und gesundheitlicher Verbraucherschutz” – dieses Ressort wird traditionell vom Präsidenten des Bundesverbandes der beamtetem Tierärzte (BbT) geführt: Diese Aufgabe wird Dr. Holger Vogel aus Mecklenburg-Vorpommern übernehmen. Er ist seit Januar 2015 als Nachfolger von Dr. Martin Hartmann BbT-Präsident und leitet das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Vorpommern-Greifswald.

“Aus-, Fort- und Weiterbildung, Forschung und Industrie” – dieses Ressorts hat, ebenfalls traditionell, ein Hochschulprofessor inne. Prof. Martin Kramer, Dekan der Veterinärmedizinischen Fakultät der Justus-Liebig-Universität Gießen, soll diese Aufgabe von Prof. Volker Moennig übernehmen, der aus Altersgründen ausscheidet.

Gewählt wird auch der/die Ressortleiter/in für “Internationale Angelegenheiten” – hier bewirbt sich erneut Dr. Cornelia Rossi-Broy (Berlin), die die BTK aktuell international vertritt. An der Aufgabe soll aber auch Prof. Thomas Blaha (Niedersachsen) Interesse haben.

Satzungsgemäß gehören außerdem zum “erweiterten Präsidium” der Bundestierärztekammer von Amts wegen die Präsidenten der 17 Landestierärztekammern.

(*In einer ersten Version dieses Artikels hatten wir die Kandidaturen von Dr. Iris Fuchs (1. Vize) und Dr. Martin Hartmann (2. Vize) vertauscht – wir bitten das zu entschuldigen.)

Teilen
Über den Autor

Jörg Held

Jörg Held (jh) ist Journalist, Kommunikationswirt und Redaktionsberater mit 30 Jahren Berufserfahrung. Seit 2007 auch im Bereich Tiermedizin unterwegs, davon 5 Jahre als Redaktionsleiter der VETimpulse. Auch bei wir-sind-tierarzt.de leitet er die Redaktion und ist schwerpunktmäßig für berufspolitische Themen und die Nachrichten verantwortlich. Kontakt: joerg.held(at)wir-sind-tierarzt.de
Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

Wildtiere: Hilfe kann auch Leid bedeuten

9. März 20169. März 2016
Ein Faltblatt gibt Tipps zum Umgang mit Wildtieren. (©Landestierschutzbeauftragte Hessen / Erni/Fotolia.com)„Wildtiere brauchen in den aller seltensten Fällen menschliche Hilfe," sagt die Landestierschutzbeauftragte Hessen. Was tun kann, wer ein Wildtier findet – oder aber auch besser lassen sollte – erklärt ein Flyer, den Dr. Madeleine Martin zusammen mit der Landestierärztekammer Hessen herausgegeben hat. (mehr …)