Zum Valentinstag: Date mit der Tierärztin?

Ein Date mit der Tierärztin? 15 Gründe, die dagegen sprechen....

Tierärztinnen gehören definitiv zu den begehrtesten Lebenspartnern. Durchaus verständlich, findet unsere Redaktion. Um aber bösen Überraschungen (und vor allem Herzeleid) vorzubeugen, präsentieren wir zum Valentinstag im Interesse aller Alleinstehenden, Suchenden und potentiell Liebenden die wichtigsten falsch verstandenen Charaktereigenschaften der Tierärzte: 15 x Wunsch & Wirklichkeit.

1. Wunsch:
Tierärztinnen sind geduldig. Ihre haarigen Patienten sind häufig dickköpfig oder aggressiv. Tierärztinnen reagieren mit Geduld, Sanftmut und einem beruhigenden Auftreten.
Wirklichkeit:
Erwarte bloß nicht, dass deine Verabredung die selbe Geduld für dich aufbringt, nachdem sie eine 14-Stunden-Schicht hinter sich gebracht hat, in der sie von wütenden Katzen zerfleischt worden ist und Patientenbesitzer mühsam davon überzeugen musste, dass sie sich nach mehr als fünf Jahren Studium wirklich besser auskennt als ein 16-jähriger Lehrling bei Fressnapf.

2.Wunsch:
Tierärztinnen machen ihren Job aus Leidenschaft. Sie entscheiden sich für ihn nicht wegen des hohen gesellschaftlichen Ansehens (haha!) oder wegen Geld – sondern aus Überzeugung!
Wirklichkeit:
Das bedeutet: Du zahlst für das Essen (es sei denn du stehst auf Futterproben von VetConcept, Royal Canine & Co).

3. Wunsch:
Tierärztinnen arbeiten hart. Sie ertragen zahllose Jahre härtester Ausbildung, Überstunden in der Praxis und unerwartete Anrufe mitten in der Nacht.
Wirklichkeit:
Deine Verabredung wird wahrscheinlich im letzen Moment absagen. Wenn du einen Partner suchst, den du selten zu Gesicht bekommst, ist das genau das Richtige für dich (siehe auch Nr. 4 & 5).

4. Wunsch:
OP-Kleidung sieht süss aus.
Wirklichkeit:
Nicht, wenn sie mit Blut, Eiter und Kot besudelt ist.

Tierärzte ekeln sich vor nichts. Vor garnichts!

Tierärzte ekeln sich vor nichts. Vor garnichts!

5. Wunsch:
Tierärztinnen haben schon alles gesehen. Sie ekeln sich vor nichts. Falls doch, werden sie dadurch selber ekelhaft.
Wirklichkeit:
Deine Verabredung hat keine Ahnung, was unter “angemessenem Tischgespräch” von der Allgemeinheit verstanden wird.

6. Wunsch:
Wer mit einer Tierärztin ausgeht, hat jemanden gefunden, der Leben rettet, Schmerzen stillt und hilft, Leben würdevoll zu beenden.
Wirklichkeit:
Würdevoll ist übertrieben. Deine Verabredung ist auch jemand, der einen Großteil ihres Tages damit verbringt, ihre Hände an die unmöglichsten Orte zu haben, auf Händen und Füßen herum zu krabbeln und sich Flöhe vom Kittel zu klauben.

Gefällt dir der Emo-Look?

Arbeitskleidung ist süß. (Ausser der von Tierärzten)

7. Wunsch:
Tierärztinnen haben ein dickes Fell – im wahrsten Sinne des Wortes. Sie ertragen Kratzer und Bisse im Kampf, um das Leben ihrer haarigen Freunde zu verbessern.
Wirklichkeit:
Großartig, wenn dir der Emo-Look gefällt. Nicht so toll, falls du nicht ständig schief von der Seite angesehen werden möchtest, wenn deine Verabredung ihre Unterarme entblößt.

8. Wunsch:
Tierärztinnen haben einen besonderen Sinn für Hygiene.
Wirklichkeit:
Falls deine Verabredung innerhalb der letzten Woche irgendwann eine Kuh behandelt hat, wird sie nach Kuh riechen (oder nach anderen Dingen, die du gar nicht kennen möchtest).

9. Wunsch:
Tierärztinnen sind schlau, lösen Probleme im Handumdrehen, fällen Entscheidungen über Leben und Tod auf der Stelle und erkennen ernsthafte Probleme sofort.
Wirklichkeit:
Deine Verabredung ist k.o. und interessiert sich für nichts mehr, als ein großes Glas Wein vor dem Fernseher zu trinken, während sie Germany’s next Topmodell oder DSDS schaut.

10. Wunsch:
Tierärztinnen haben ein großes Herz und vergießen häufig mit den Besitzern zusammen Tränen, wenn sie ein Tier einschläfern müssen oder freuen sich, wenn kleine Wunder passieren.
Wirklichkeit:
Das bedeutet: Tierärzte haben die höchste Selbstmordrate aller Berufe (das ist toll, wenn du auf “emotionalen Hardcore-Punk” stehst).

11. Wunsch:
Tierärztinnen haben die Kraft, das Richtige zu tun, auch wenn es schwer fällt.
Wirklichkeit:
Glückliche Tierärzte haben tolle Helferinnen, denen sie auftragen, was zu tun ist, wenn es schwierig wird.

12. Wunsch:
Sinn für Humor. Tierärztinnen sind in der Lage über das Chaos und den Stress zu lachen, mit dem sie täglich durch die Tiere konfrontiert werden.
Wirklichkeit:
Das bedeutet: Deine Verabredung ist wahrscheinlich einer der zynischsten, sarkastischsten Menschen, die dir je begegnet sind und wird dir Witze erzählen, die dich zum Kotzen bringen (es sei denn du stehst auf Analdrüsensekret und explodierende Abszesse).

13. Wunsch:
Tierärztinnen bringen Kinder zum Lächeln, denn sie helfen ihren Haustieren, Verletzungen und Krankheiten zu überstehen und zeigen ihnen, wie man sich am besten um die vierbeinigen Freunde kümmert.
Wirklichkeit:
Tierärztinnen bringen aber auch die Haustiere von Kindern um und bringen sie so zum weinen. Wenn deine Verabredung Kinder mögen würde, wäre sie Kinderärztin geworden.

Ein Date mit der Tierärztin? 15 Gründe, die dagegen sprechen....

Ein Date mit der Tierärztin? 15 Gründe, die dagegen sprechen….

14. Wunsch:
Tierärztinnen haben beeindruckende Berufsbezeichnungen. Sie sind Anästhesisten, Radiologen, Chirurgen, (Hochschul-)Lehrer, Gynäkologen, Physiotherapeuten, Spielgefährten, Beschützer, Aufräumer, Apotheker und die besten Freunde von Tieren in Not.
Wirklichkeit:
Deine Verabredung wird niemals Zeit für die Hausarbeit, für’s Kochen und Sozialkontakte haben und die meiste Zeit des Abends mit dem Nachlesen komplizierter Fälle verbringen.

15. Wunsch:
Tierärztinnen wissen, wie sie andere in anstrengenden und schweren Zeiten unterstützen müssen. Sie wissen, wie man Menschen auf schlechte Nachrichten vorbereitet und sie tröstet, wenn die schlechten Nachrichten eintreffen.
Wirklichkeit:
Tierärztinnen verbringen den ganzen Tag mit schwierigen Situationen und dem Überbringen schlechter Nachrichten. Wenn du Mitleid und Verständnis suchst, dann verabrede dich lieber mit einer Psychologin.

Original-Quelle: 15 Reasons why not to date a Vet

Bilder: Henrik Hofmann
Übersetzung und Bearbeitung: Annegret Wagner und Henrik Hofmann (2015)

Teilen
Über den Autor

Dr. Henrik Hofmann

Dr. Henrik Hofmann (hh) betreibt seit 1995 eine eigene Tierarztpraxis in Butzbach. Er ist Fachtierarzt für Allgemeine Veterinärmedizin und hat die Zusatzbezeichnung Akupunktur. (www.tierundleben.de) Als Autor und Redakteur hat Hofmann in etlichen Zeitschriften und Zeitungen rund ums Tier geschrieben. Bei wir-sind-tierarzt.de betreut er schwerpunktmäßig Medizinthemen, den Bereich Praxismanagement und die Rubrik Mensch-Tierarzt. Außerdem steuert er die SocialMedia-Aktivitäten und leitet die Bildredaktion. Zuletzt ist sein Buch „Tieren beim Sterben helfen – Euthanasie in der Tierarztpraxis“ erschienen. Kontakt: henrik.hofmann(at)wir-sind-tierarzt.de
Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

Wildtiere: Hilfe kann auch Leid bedeuten

9. März 20169. März 2016
Ein Faltblatt gibt Tipps zum Umgang mit Wildtieren. (©Landestierschutzbeauftragte Hessen / Erni/Fotolia.com)„Wildtiere brauchen in den aller seltensten Fällen menschliche Hilfe," sagt die Landestierschutzbeauftragte Hessen. Was tun kann, wer ein Wildtier findet – oder aber auch besser lassen sollte – erklärt ein Flyer, den Dr. Madeleine Martin zusammen mit der Landestierärztekammer Hessen herausgegeben hat. (mehr …)