Datenschutzerklärung

Vorbemerkung:

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Über die Sicherheits/Datenschutzeinstellungen Ihres Browsers bestimmen Sie weitestgehend selbst, welche Daten über Sie gesammelt werden können.
Für die Nutzung von wir-sind-tierarzt.de können Sie dazu die höchste Sicherheitsstufe in Ihrem Browser wählen – wir setzen zur Lesedarstellung unseres Internetangebotes keine Akzeptanz von Cookies voraus.
Eine Deaktivierung von Cookies (Do-Not-Track) beeinträchtigt nicht die Funktion unserer Webseite.

Inhalt:
1. Verantwortliche Stelle
2.-6. Begriffe und Rechtsgrundlagen
7. Sicherheitsmaßnahmen
8.-9. Auftragsverarbeitung und Drittländer
10. Rechte Betroffener
11.-12. Widerspruch und Löschung
13. Newsletter (MailPoet)
14. Hosting
15. Webseitenanalyse (Matomo/Pingdom)
16. Social Media (Facebook/Twitter)
17. Einbindung Inhalte Dritter (YouTube/Google Fonts)

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) auf, die innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“) verarbeitet werden können.
Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

1. Verantwortlicher

Jörg Held
wir-sind-tierarzt.de
Stammst. 88
50823 Köln
Telefon: +49 (0)221 30195594
E-Mail: zentrale@wir-sind-tierarzt.de
www.wir-sind-tierarzt.de/impressum

2. Arten der verarbeiteten Daten:

  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen – etwa im Zusammenhang mit Rechnungen oder einem Newsletterabonnement)
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern – etwa im Zusammenhang mit Rechnungen oder einem Newsletterabonnement)
  • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos – etwa im Zusammenhang mit journalistischer Berichterstattung)
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen)

3. Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

4. Zweck der Verarbeitung

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte
  • Kommunikation mit Nutzern
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Reichweitenmessung/Marketing

5. Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen.
Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können. Diese zusätzlichen Informationen werden gesondert aufbewahrt und unterliegen technischen und organisatorischen Maßnahmen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, zu analysieren oder vorherzusagen. Dazu werden personenbezogenen Daten verwendet, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten. Hier geht es insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle bezeichnet, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

Ein „Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

6. Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes:

  • Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO,
  • die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO,
  • die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO,
  • und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

7. Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung.
Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten.
Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

8. Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur

  • auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis,
  • wenn Sie eingewilligt haben,
  • wenn eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht
  • oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

8.1 Rechtsgrundlage

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

9. Übermittlungen in Drittländer

Hinweis: Wir übermitteln Daten in Drittländer nur im Rahmen der Nutzung der Social-Media-Dienste Facebook (siehe 16.2), Twitter (siehe 16.3), YouTube (siehe 17.2) sowie der Google-Fonts (siehe 17.3).

Es kann Vorkommen (siehe oben), dass wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten (lassen) oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht. Ist dies der Fall, dann erfolgt dies nur,

  • wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten,
  • auf Grundlage Ihrer Einwilligung (z.B. durch Nutzung eines Facebook/Twitter-Links),
  • aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung
  • oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen

geschieht.

9.1 Rechtsgrundlage

Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

10. Rechte der betroffenen Personen

  • Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.
  • Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
  • Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.
  • Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat – aktuell NRW: Die Kontaktdaten finden Sie hier.

10.1 Widerrufsrecht

  • Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

10.2 Widerspruchsrecht

  • Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

11. Cookies und Widerspruchsrecht

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden.

  • Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern.
  • Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden.
  • Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden.
  • Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.
Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden.

Hinweis: Sie können über die Sicherheits-/Datenschutzeinstellungen ihres Browsers weitestgehend selbst bestimmen, welche Daten über Sie gesammelt werden können.
So können Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass zukünftig keine Cookies mehr auf Ihrem Computer abgelegt werden können bzw. bereits abgelegte Cookies gelöscht werden.
Auf wir-sind-tierarzt.de können Sie dazu die höchste Sicherheitsstufe in Ihrem Browser wählen – wir setzen zur Lesedarstellung unseres Onlineangebotes keine Akzeptanz von Cookies voraus.

12. Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

13. Newsletter („MailPoet“)

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte.

Wir bieten über unsere Webseite den Bezug von Newslettern an (Anmeldung hier / Beispiel-Newsletter hier). Dazu müssen Sie uns eine gesonderte Einwilligung erteilen. Die dabei erhobenen Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der jeweils angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

  • Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

13.1 Einwilligung und Inhalt des Newsletters

Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit journalistischen und partiell auch werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger.
Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich.
Im Übrigen enthalten unsere Newsletter journalistische Informationen aus und über die Tiermedizin und verwandte Themen. Hierzu können insbesondere Hinweise auf unsere Artikel, auf Vorträge und Veranstaltungen, unsere Dienstleistungen und Produkte gehören. Wenn wir auf fremde Dienstleistungen und Produkte unserer Sponsoring/Werbepartner hinweisen, sind diese entsprechend gekennzeichnet (Anzeige/Werbung/Sponsored Post/unterstützt durch).

13.2 Double-Opt-In und Protokollierung

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand missbräuchlich mit einer fremden E-Mailadresse anmelden kann.
Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer im Versandprogramm MailPoet gespeicherten Daten protokolliert.

13.3 Anmeldedaten

Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optionale Angaben (z.B. Name/Titel) erbitten wir nur zur persönlichen Ansprache im Newsletter.

Hinweis: Sie können sich bei Bedarf bei einem Freemail-Dienst eine E-Mailadresse Ihrer Wahl registrieren. So können Sie für die Bestellung des Newsletters statt Ihrer persönlichen E-Mailadresse (die häufig aus Vor- und Zunamen besteht) eine pseudonymisierte Mail-Adresse verwenden.

13.4 Kündigung/Widerruf

Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters („Austragen“). Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahre auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können.
Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

13.5 Newsletterversand („MailPoet“)

Wir nutzen aktuell für den Newsletterversand das WordPress-PlugIn „MailPoet“– ein Produkt von Wysija SARL, 6 rue Dieudé, 13006, Marseille, FRANCE.

Das Programm MailPoet ist lokal auf dem Server unseres Hosting-Dienstleisters in Deutschland gespeichert, mit dem wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung unserer dort gehosteten Daten abgeschlossen haben (siehe 14).

13.6 Statistische Erfolgsmessung und Analysen

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server (bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen von dessen Server), abgerufen wird.
Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. 
Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen genutzt.

Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden.
Die Auswertungen dienen uns dazu, die Akzeptanz unserer Artikel zu erkennen, unsere Inhalte  anzupassen zu versenden.

13.4. Rechtsgrundlage

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung (siehe 15.) erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG.
Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

14. Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter (Provider) ggf. Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes

14.1 Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erheben Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet. Diese werden vorübergehend in einer Protokolldatei gespeichert: so genannte Server-Log-Files.
Im Einzelnen wird über jeden Zugriff ein Datensatz gespeichert, der insbesondere folgende Angaben enthält:

  • Name der abgerufenen Webseite/Datei
  • Zeitpunkt des Zugriffs (Timestamp: Datum und Zeitpunkt der Abfrage)
  • Browser/Clientinformationen (Typ d. Clients, Clientversion)
  • Betriebssystem des Nutzers (Gerät, OS-Version des Geräts)
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • anfragender Provider
  • die Website, von der Sie uns besuchen (Referrer URL soweit übermittelt)
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen erfolgt nicht.
Unser Provider verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes.
Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

14.2 Auftragsverarbeitung

Wir haben mit unserem Hostingdienstleister meerdesguten GmbH einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung dieser Daten abgeschlossen (auf Grundlage Art. 28 DSGVO).

14.3 Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung sind unsere berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag). Die erhobenen Daten nutzen wir zur Verbesserung unseres Angebotes.

15 Analyse der Webseitennutzung („Matomo“)

Wir nutzen auf dieser Webseite Funktionen der Webanalysesoftware Matomo, (ehemals Piwik) einer Open-Source-Software der InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland.
Die Matomo-Software ist lokal auf den Servern unseres Providers in Deutschland installiert.

Matomo Cookies ermöglichen es, über statistische Kennwerte die Nutzung einer Website durch die Seitenbesucher zu analysieren (siehe auch 15.2). So können wir u.a. erkennen, welche unserer Artikelseiten wie oft aufgerufen wurden und wie lange Nutzer dort verweilt haben.

15.1 IP-Anonymisierung

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Ihre IP-Adresse wird vor deren Speicherung und der Auswertung anonymisiert (um die letzten 2 Quartile gekürzt / Bsp: 192.456.xxx.xxx), so dass Sie als Nutzer für uns nicht identifizierbar sind.

15.2 Matomo Cookies

Matomo verwendet dazu Cookies, die auf dem Computer der Nutzer gespeichert werden. Sie ermöglichen uns eine Analyse der Benutzung unseres Onlineangebotes. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile erstellt werden. Die Cookies haben eine Speicherdauer von einer Woche.
Im Rahmen der Reichweitenanalyse von Matomo verarbeiten wir die folgenden Daten:

  • den verwendeten Browsertyp und die Browserversion,
  • das verwendete Betriebssystem,
  • das Herkunftsland,
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage,
  • die Anzahl der Besuche eines pseudonymisierten Profiles,
  • die Verweildauer auf der Website
  • und die anonymisierte IP-Adresse (siehe 15.1.)

Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung dieser Webseite werden nur lokal auf dem Server unseres Hostingdienstleisters in Deutschland gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

15.3 Widerspruch gegen die Datenerfassung

Sie können der Erfassung der Daten über Matomo jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen (Art. 21 DSGVO). Dazu klicken Sie auf den Link am Endes dieses Absatzes.
In diesem Fall wird in Ihrem Internetbrowser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt. In der Folge erhebt Matomo keinerlei Sitzungsdaten.
Bitte beachten Sie: Wenn Sie Ihren Browserverlauf vollständig löschen (z.B. Funktion „Cookies löschen“) wird auch das Opt-Out-Cookie gelöscht. Besuchen Sie unser Onlineangebot danach erneut, muss ggf. auch das Opt-Out-Cookie von Ihnen erneut aktiviert werden.
Die Logs mit den Daten der Nutzer werden nach spätestens 6 Monaten gelöscht.

15.4 Performanceanalyse mit dem Monitoringdienst Pingdom

Diese Website benutzt den Monitoringdienst Pingdom, der von der schwedischen Pingdom AB, Kopparbergsvägen 8, 722 13, Västerås, Schweden betrieben wird.
Pingdom verwendet sog. “Cookies”, also kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Diese Cookies dienen dazu, den Browser wieder zu erkennen und ermöglichen so eine Analyse Ihrer Zugriffe, sowie des Ladeverhaltens („Performance“) und der Verfügbarkeit unserer Website, um damit das Ladeverhalten und die Präsentation der Inhalte auf der Website zu verbessern. Abschalten können Sie Pingdom nur durch ein Abschalten der vorerwähnten Cookies. Das Abschalten sämtlicher Cookies kann jedoch dazu führen, dass einige Funktionen auf unseren Internetseiten nicht mehr ausgeführt werden können.

15.5 Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung von Matomo und Pingdom Analyse-Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Websitebetreiber haben wir ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens. Mit dem Wissen können wir die Programmierung unseres Onlineangebotes (z.B. Optimierung auf mobilen Abruf / schnellerer Seitenaufbau) verbessern. Dies ist z.B. für das Google-Ranking – und damit für die Auffindbarkeit und Reichweite unseres Onlineangebotes – relevant. Ladezeiten haben starke Auswirkungen auf die Nutzerakzeptanz einer Webseite. Ebenfalls können wir so die Lesefreundlichkeit unserer Inhalte (Artikel) und unsere Vermarktung optimieren.

16. Onlinepräsenz in Sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Interessenten und Nutzern zu kommunizieren und sie dort über unser Angebot informieren zu können.
Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber.
Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer nur, sofern diese mit uns innerhalb der/über die sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

Wir weisen darauf hin, dass bei der Nutzung der Sozialen Netzwerke Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Im Hinblick auf US-Anbieter die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind, weisen wir darauf hin, dass diese sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Ferner werden die Daten der Nutzer von den Sozialen Netzwerken im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen.
Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden – insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden (d.h. ihr Einverständnis z.B. über das Anhaken eines Kontrollkästchens oder Bestätigung einer Schaltfläche erklären) ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out), verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben der Anbieter.
Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

Facebook-Anschrift in der EU: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland

Twitter-Anschrift: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA

16.1 Social Media Einbindung (Facebook, Twitter) auf unserer Webseite

Die Inhalte auf unseren Seiten können datenschutzkonform in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter geteilt werden. Wir bieten keine Möglichkeit an, Beiträge direkt zu „liken“ o.ä..
Standardmäßig betten wir auf unserer Website dafür deaktivierte Buttons ein, die keinen selbständigen Kontakt mit den Servern von Facebook & Co herstellen.
Erst wenn Sie diese Links anklicken (aktivieren) und damit Ihre Zustimmung zur Kommunikation mit Facebook oder Twitter erklären, wird eine Verbindung hergestellt.

Entweder müssen Sie sich dann in einem ersten Schritt in dem sozialen Netzwerk anmelden. Anschließend können Sie mit einem zweiten Klick Ihre Empfehlung auf dem Netzwerk teilen.
Oder Sie sind auf Ihrem Endgerät bereits im sozialen Netzwerk angemeldet, bzw. Ihr Browser ist so eingestellt, dass er sich automatisch bei diesem Netzwerk anmeldet. Dann haben Sie direkt die Möglichkeit, mit einem weiteren Klick Ihre Empfehlung zu teilen.

Ein Klick auf einen dieser Social-Media-Buttons bedeutet somit, dass Sie Ihre Zustimmung erteilen, Daten an den jeweiligen Betreiber des sozialen Netzes zu übermitteln. Aber nur für diese eine Seite und für den angewählten Dienst. So kann man die sozialen Netze nutzen, ohne dass diese gleich komplette Surf-Profile erstellen können.

16.2 Facebook

Bei Aufruf einer Facebook-Seite erfolgt die Verarbeitung der Daten dort im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie.
Der Dienst Facebook wird angeboten von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland.
Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten.

16.3. Twitter

Bei Aufruf einer Twitter-Seite erfolgt die Verarbeitung der Daten dort im Rahmen von Twitters Datenverwendungsrichtlinie.
Der Dienst Twitter wird angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA,
Twitter ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten.

17. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich.
Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden.
Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

17.1. Rechtsgrundlage

Die Eibindung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

17.2 Youtube

Wir binden Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein.

17.3 Google Fonts

Wir binden die Schriftarten („Google Fonts“) des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein.

Stand: 6.6.2018

Erstellt – aber vom Webseiteninhaber angepasst – u.a. mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

Wildtiere: Hilfe kann auch Leid bedeuten

9. März 20169. März 2016
Ein Faltblatt gibt Tipps zum Umgang mit Wildtieren. (©Landestierschutzbeauftragte Hessen / Erni/Fotolia.com)„Wildtiere brauchen in den aller seltensten Fällen menschliche Hilfe," sagt die Landestierschutzbeauftragte Hessen. Was tun kann, wer ein Wildtier findet – oder aber auch besser lassen sollte – erklärt ein Flyer, den Dr. Madeleine Martin zusammen mit der Landestierärztekammer Hessen herausgegeben hat. (mehr …)