Die weltbesten Tiermedizin-Universitäten: München auf Platz 25

Die fünf besten Tiermedizin-Universitäten der Welt - zumindest laut QS-World-University-Ranking (© QS)

München belegt Platz 25, die freie Universität Berlin Platz 34 – auf die Liste der 50 besten Universitäten der Welt, die „veterinary studies“ anbieten, schaffen es im Jahr 2017 zwei der fünf deutschen Hochschulen. Ganz vorne liegen aber zwei US und drei britische Universitäten.

(aw/jh) – Die University of California at Davis ist die weltweit beste tiermedizinische Universität  – zumindest im „QS-Top-University-Ranking“, das von der britischen Firma Quacquarelli Symonds seit 20o4 erstellt wird. Die Bewertung erfolgt anhand von acht Kriterien, darunter die Veröffentlichungen von Forschungsergebnissen und deren Zitierungen in weiteren wissenschaftlichen Abhandlungen. Ein weiteres Kriterium ist „Arbeitgeber-Reputation“: Hier liegt München immerhin auf Platz 7 (Berlin 30 / Wien 47). Bei der „akademischen Reputation“ belegt Berlin Platz 29 (München  42 / Wien 12 – die Tabellen des Rankings finden Sie hier).

München auf Platz zehn in Europa

Unter den weltweit besten zehn Tiermedizinischen Universitäten dieser Liste rangieren immerhin fünf europäische Standorte: vier britische und einer aus den Niederlanden (Utrecht). Dass unter den Top 25 insgesamt amerikanische (12), britische (5) oder auch australische Universitäten (2) besonders gut abschneiden, könnte – Stichwort (zitierte) Veröffentlichungen – auch an der Sprache liegen.
Blickt man nur auf europäische Standorte, verbessern sich die Positionen der deutschen Universitäten etwas: München auf 10; Berlin auf 16. Davor liegen aber als nicht englischsprachige, Standorte noch Utrecht und Wageningen aus den Niederlanden, Copenhagen (Dänemark) und Ghent (Belgien).

Die Top 2 und das Europa-Ranking

1.       University of California, Davis (USA)
2.       Cornell University (USA)
3.       Royal Veterinary College, University of London (GB)
4.       University of Cambridge (GB)
5.       University of Liverpool (GB)

8.       The University of Edinburgh (GB)
9.       Utrecht University (NL)

13.     University of Copenhagen (DK)

16.     Wageningen University (NL)
17.     University of Glasgow (GB)
20.    Ghent University (B)

25.    Ludwig-Maximilians-Universität München (D)

34.    Freie Universität Berlin (D)

37.     Vetmed Uni Wien (A)

Quelle:
QS World University Rankings – Liste aller 50 Tiermedizin-Universitäten

Teilen
Über den Autor

Redaktion wir-sind-tierarzt.de

Unter dem Autorennamen "Redaktion wir-sind-tierarzt.de" veröffentlichen wir überwiegend kurze/aktuelle Nachrichten, die im Redaktionsalltag entstehen. Ein Namenskürzel am Textanfang weist ggf. näher auf den zuständigen Redakteur hin: jh – Jörg Held / hh - Henrik Hofmann / aw – Annegret Wagner Kontakt zur Redaktion: zentrale(at)wir-sind-tierarzt.de
Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

Wildtiere: Hilfe kann auch Leid bedeuten

9. März 20169. März 2016
Ein Faltblatt gibt Tipps zum Umgang mit Wildtieren. (©Landestierschutzbeauftragte Hessen / Erni/Fotolia.com)„Wildtiere brauchen in den aller seltensten Fällen menschliche Hilfe," sagt die Landestierschutzbeauftragte Hessen. Was tun kann, wer ein Wildtier findet – oder aber auch besser lassen sollte – erklärt ein Flyer, den Dr. Madeleine Martin zusammen mit der Landestierärztekammer Hessen herausgegeben hat. (mehr …)